Skip to main content

Das HME Rohrwerk Menden ist Zulieferer von Medizinalrohren für Corona Notkrankenhäuser zur Erweiterung der Intensivbettenkapazität.

Das Corona-Virus breitet sich weltweit immer stärker aus. Als einer der führenden Hersteller von medizinischen Kupferrohren beliefern wir seit Jahrzehnten Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen mit diesen speziellen Produkten zur Durchleitung von wertvollem sauberem Sauerstoff in die wichtigen Beatmungsgeräte an den Intensiv-Krankenbetten.

» Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier


DAS "GRÜNE KUPFER" -

HME steht für Nachhaltigkeit und Verantwortung

Ökologisch nachhaltig produzieren und wirtschaften - für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kupferrohr-Produzenten HME Copper Germany GmbH eine Selbstverständlichkeit, die mit immer neuen Maßnahmen stetig weiterentwickelt wird. Ressourcenschonung, niedrige Grenzwerte für Emissionen bei der Herstellung sowie ökolo­gische Unbedenklichkeit während der gesamten Lebensdauer und darüber hinaus sind nachhaltige Merkmale der HME-Produkte.

 

» Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier


Zhejiang Hailiang Management Team besucht die 5 europäischen HME Produktionsstätten im Mai 2019

Im vergangenen Mai besuchte Zhu Zhangquan, Chairman und CEO von Zhejiang Hailiang, in Begleitung von Franz Thiele, CEO von HME Europe, und Dr. Jens-Uwe Heitsch, COO von HME Europe sowie einer Gruppe von Führungskräften die 5 Produktionsstätten von HME in Europa. Die Reise führte die Gruppe zu den ehemaligen KME-Werken in Berlin und Menden, Serravalle S./Italien, Boisthorel/Frankreich und Barcelona/Spanien.

Im HME Headquarter in Berlin enthüllten CEO Zhu und das europäische Management vor Hunderten von Mitarbeitern das HME-Logo. Dieser Akt symbolisierte den Beginn eines neuen Kapitels in der Erfolgsgeschichte der Hailiang-Gruppe und einen wichtigen Schritt in ihrer globalen strategischen Ausrichtung nun auch in Europa.

In allen HME-Werken sprach der Chairman Zhu vor den Arbeitnehmern und den Gewerkschaften über Hailiangs Vision und Strategie. Hailiang ist ein Industriekonzern, der sich seit 30 Jahren auf Halbzeuge aus Kupfer und Messing, Rohre und Stangen, spezialisiert hat. Im Jahr 2018 erreichten Produktion und Absatz 700.000 Tonnen und erwirtschafteten einen Umsatz von 5,5 Milliarden Euro bei einem Jahresüberschuss von rund 120 Millionen Euro.
Chairman Zhu betonte, dass Hailiang weltweit führend in der Kupfer- und Messingverarbeitung ist und dass Europa als einer der Kernmärkte gilt. Hailiang freue sich daher, die Produktionsanlagen mit den professionellen und erfahrenen Mitarbeitern von KME zu übernehmen.

Herr Zhu begrüßte die neuen Mitglieder der "Hailiang Familie" und äußerte die Hoffnung auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Ressourcen voll auszuschöpfen, um qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten und bessere Erträge zu erzielen. Zhejiang Hailiang wird in Zukunft qualitativ hochwertige Arbeitsplätze mit hohem Nutzen für das Unternehmen und seine Mitarbeiter schaffen.

Zhu's Rede zeigte die Richtung für die zukünftige Entwicklung der Fabriken auf und ermutigte und inspirierte alle Teilnehmer, große Verantwortung zu übernehmen. Für jede Fabrik wurde ein Plan zur Geschäftsverbesserung vorgelegt. Darüber hinaus wurde mit den Teammitgliedern die Situation des europäischen Messing- und Kupferverarbeitungsmarktes diskutiert und analysiert sowie Erfahrungen mit den Führungsteams der einzelnen europäischen Werke ausgetauscht. Alle werden zusammenarbeiten, um das strategische Ziel von Hailiang für 2025 zu erreichen. Hailiang wird die notwendigen Bedingungen in Bezug auf Ressourcen, Vertriebskanäle, Technologie und Management schaffen, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit insgesamt zu verbessern und den globalen Marktanteil zu erhöhen und so eines Tages zu einem internationalen Riesen im Bereich der intelligenten Herstellung von Nichteisenmetallen zu werden.

KME-Produktbereiche Rohre und Messing verkauft:

„Hailiang-Engagement eröffnet Perspektiven für die Gesellschaften der neuen Hailiang Metal Europe (HME)“

 

Zum 1. April 2019 hat die Hailiang Group, einer der führenden chinesischen Hersteller von Kupferrohren und Stangen aus Kupferlegierungen, das europäische Messing- und Rohrgeschäft der KME-Gruppe (Osnabrück) übernommen. Neben den Standorten in Berlin und Menden gehören dazu weitere Gesellschaften und Werke in Italien, Frankreich und Spanien.

„Für das nun als `HME Copper Germany GmbH´ firmierende Rohrwerk in Menden und die künftige `HME Brass Germany GmbH´ in Berlin, die aus den ehemaligen KME-Aktivitäten entstanden sind, bedeutet dieses Engagement eine nachhaltige Stärkung des operativen Geschäfts, das durch entsprechende Investitionen perspektivisch noch viel Entwicklungspotenzial hat“, so Franz Thiele, CEO European Operations der HME Gruppe und Geschäftsführer der „HME Copper Germany GmbH“ (Menden). Franz Thiele blickt auf viele Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Führungspositionen bei KME zurück und gilt als ausgewiesener Kenner insbesondere des Rohrleitungsgeschäftes für die Technische Gebäudeausrüstung und für industrielle Anwendungen.

An der Spitze der „HME Brass Germany GmbH“ (Berlin), die aus der früheren KME Brass Germany GmbH hervorgeht und in der große Teile das Messing-Geschäft gebündelt sind, steht seit dem 1. April Dr. Jens-Uwe Heitsch. Er verfügt über umfangreiche internationale Erfahrungen in der Entwicklung von produzierenden Unternehmenseinheiten im Metallgeschäft. Mit diesem Hintergrund übernimmt Dr. Heitsch zugleich die Funktion des COO European Operations.

Führende Marktposition ausbauen
Die Hailiang Group ist eines der größten Privatunternehmen in China. Zum Portfolio des Konzerns mit insgesamt 21.900 Mitarbeitern gehören neben dem Kupferrohr- und Messingstangengeschäft unter anderem ein landesweit aktives Bauunternehmen sowie Unternehmen aus der Finanzwirtschaft, der Nahrungsmittelindustrie und dem Bildungswesen.
Das Geschäftsfeld „Rohre und Messingstangen“ mit den neu gegründeten HME-Unternehmungen in Europa wird durch das an der Shenzhen Stock Exchange gelistete Tochterunternehmen Zhejiang Hailiang Co. Ltd. repräsentiert. Der Hersteller und Exporteur gilt als einer der größten Produzenten hochwertiger Kupferrohre und Messingstangen weltweit.

Franz Thiele: „Mit einem vergleichbaren Produktprogramm und entsprechenden Fertigungsstraßen in den asiatischen Märkten aktiv, weiß Hailiang die an den HME-Standorten vorhandene Expertise der mehr als 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr gut einzuschätzen. Die Übernahme der Produktbereiche Kupferrohr und Messing durch die Hailiang Group ist damit für uns eine hervorragende Chance, unsere führende Marktposition in Europa auf hohem Niveau weiter auszubauen.“



Weitere Informationen unter

www.hailiangstock.com

Die ehemaligen KME-Geschäftsbereiche Kupferrohre und Stangen aus Messinglegierung sind mit Wirkung zum 1. April 2019 von der Hailiang-Gruppe, einem der weltweit größten Kupferrohrhersteller, übernommen worden. (Foto: KME)
Leiten die neuen HME-Unternehmungen: Franz Thiele (re.), ein ausgewiesener Kenner des europäischen Kupferrohrmarktes, als CEO European Operations und Geschäftsführer der „HME Copper Germany GmbH“, sowie Dr. Jens-Uwe Heitsch, COO European Operations und Geschäftsführer der „HME Brass Germany GmbH“. Er verfügt über umfangreiche internationale Erfahrungen in der Entwicklung von produzierenden Unternehmenseinheiten im Metallgeschäft. Komplettiert wird die Führungsspitze künftig durch einen noch zu ernennenden CFO. (Foto: HME)